Wettbewerb
Bahnhofsumfeld Brandenburg an der Havel

offenes 2-phasiges Verfahren, Januar/April 2010
4. Preis
zusammen mit Felix Holzapfel-Herziger, Stefan Scholz

Der Bahnhof wird mit seinem Vorplatz näher an die Innenstadt von Brandenburg geholt – faktisch durch die Verkürzung der Wege und visuell durch ein verbindendes Gestaltungskonzept. Der Bahnhof wird als wichtiger Baustein der Stadt wieder als solcher wahrgenommen. Die Belebung des Platzes erfolgt einerseits durch die räumliche Fassung der umliegenden Funktionen, welche sich möglichst nah zum Platz orientieren. Eine neue Qualität der Anbindung an die Innenstadt erfolgt durch die Ausrichtung des Platzes und die Formulierung der Raumkanten in Fortführung der beiden Stadtachsen. Der Bahnhof wird zum Endpunkt einer Kette von "Attraktionen". Der Bereich zwischen den Achsen wird in den Rotphasen der Bundesstraße auf ganzer Länge für Fußgänger freigegeben und erreicht somit ein großzügiges Entrée für Besucher der Stadt Brandenburg. Mitten auf dem Platz im Schnittpunkt aller Sichtachsen steht der Cubic-Tower mit einer multimedialen Installation aus aktuellen regionalen und internationalen Informationen und Nachrichten. Der Cubic-Tower ist Treff- und Orientierungspunkt.

Bahnhofsumfeld Brandenburg
Bahnhofsumfeld Brandenburg
Bahnhofsumfeld Brandenburg
Bahnhofsumfeld Brandenburg
Bahnhofsumfeld Brandenburg
Bahnhofsumfeld Brandenburg