Offener Wettbewerb
Fassadengestaltung des neuen Bühnenturms für das Deutsche Schauspielhaus Hamburg

Offener Wettbewerb, Hamburg, Februar 2010
zusammen mit Künstler Harry Schilt

Das Thema der neuen Fassade des Bühnenturms ist der Vorhang. Der Turm beherbergt die Prospekte der Bühnenbilder, welche auf der Bühne vom Vorhang verhüllt oder für die Blicke des Publikums freigegeben werden. Das Innere wird außen sichtbar. Theater bedeutet Umbruch, Bewegung, Aufregung und auch Skandale. Es provoziert und hat unterschiedliche Akzeptanz, aber es soll nicht gleichgültig lassen. Opake textile Membrane, die sich tagsüber dezent zurückhalten und abends bei Vorstellungen per energiegünstige LEDs beleuchtet werden, erzeugen die Assoziation eines Bühnenvorhangs. Tagsüber hält sich die Fassade optisch zurück, ohne seinen besonderen Charakter zu verleugnen. Abends, wenn Gäste zu Vorstellungen gehen, entfaltet sich die feierliche Stimmung des neuen Theaters. Die Ausstrahlkraft wird der Bedeutung des Hamburger Schauspielhaus gerecht.

Schauspielhaus Hamburg
Schauspielhaus Hamburg
Schauspielhaus Hamburg